Drückermorde
Romy Fölck, Michael Kibler, Bernd Köstering, Richard Lifka, Andreas M. Sturm

Fhl Verlag Leipzig

Taschenbuch

ISBN 978-3-9584-8701-7

12,– € [D], 12,40 € [A]
Von Zeitschriftenwerbern, Staubsaugervertretern, Bürstenverkäufern über dubiose Sekten bis zum guten alten Enkeltrick: Seit uralten Zeiten kommt bei ungebetenen Besuchern an der Haustür selten etwas Angenehmes für beide Seiten heraus. Und manchmal endet es sogar tödlich.
12 der abgebrühtesten deutschen KrimiautorInnen zeigen in mörderischer Präzision, was so alles passieren kann, wenn es plötzlich klingelt und ein wildfremder Mensch vor der Tür steht. Mit dabei: Jan Flieger, Rich Schwab, Wittkamp & Witte, Michael Kibler, Romy Fölck, Andreas M. Sturm, Elke Schwab, Richard Lifka, Bernd Köstering, Viktor von Scheven, Eva Lirot und Hughes Schlueter.


Mit einer Fotoserie im Buch über einen ›waschechten‹ Drücker! Akquiriert von Lirot & Schlueter, fotografiert von Michael Kleinespel, Fotoatelier am Dornbusch, Frankfurt.

Romy Fölck

wurde 1974 in Meißen geboren. Sie studierte Jura, ging in die Wirtschaft und arbeitete zehn Jahre für ein großes Unternehmen in Leipzig. Mit Mitte dreißig entschied sie, ihren großen Traum vom Schreiben zu leben. Sie kündigte Job und Wohnung und zog in den Norden. Mit ihrem Mann lebt sie heute in einem Haus in der Elbmarsch bei Hamburg, wo ihre Romane entstehen. Die Bände ihrer Krimiserie um das Ermittlerduo Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn standen alle auf der Spiegel-Bestseller-Liste.

Der erste Roman der Autorin, "Die Rückkehr der Kraniche" erschien 2022 bei Rowohlt-Wunderlich. "Das Licht in den Birken" erscheint 2024.

Michael Kibler

Michael Kibler

geb. 1963, studierte Germanistik in Frankfurt. Magister 1991, Promotion 1998. Seit 1992 der schreibenden Zunft zugehörig, zunächst als Autor von Groschenromanen bei Bastei. Ab 1997 Texter und PR-Profi, seit 2005 auch Krimischriftsteller. Er schreibt Kriminalromane um den Darmstädter Ermittler Steffen Horndeich: akutell "Bittere Lüge" (Nov. 2023).

Bernd Köstering

© Autor/das-portrait.com

Bernd Köstering

Bernd Köstering wurde 1954 in Weimar/Thüringen geboren und lebt heute in Offenbach am Main. Er ist verheiratet, hat zwei Töchter und vier Enkelkinder. Seine Romane und Kurzgeschichten zeigen ein feines Gespür für die Beweggründe der handelnden Menschen. Er entwickelte zusammen mit dem Gmeiner-Verlag das Genre des Literaturkrimis, in dem ein bekanntes Werk der Weltliteratur den jeweiligen Fall auslöst oder auflöst. 2024 wechselte er zum historischen Kriminalroman. Köstering veröffentlichte bisher neun Romane, zahlreiche Kurzgeschichten, Krimirätsel und Krimi-Limericks.

Richard Lifka

© Jana Kay

Richard Lifka

geboren 1955 in Wiesbaden. Studium Germanistik, Politik, Geschichte
und Soziologie in Mainz und Frankfurt am Main.
Von 1983 bis 1989 Dozent an der Universität in Iasi / Rumänien für
Literaturwissenschaft und Deutsche Kulturgeschichte.
Seit 1990 selbstständig als freier Autor und Journalist.
Mitglied in der Autorengruppe deutschsprachiger Krimiautoren
“Das Syndikat”, der „A.I.E.P.“
(der internationalen Kriminalschriftsteller-Vereinigung).
Mitglied im DVPJ (Deutscher Verband der Pressejournalisten)
Er schreibt unter seinem Namen Kriminalromane, Erzählungen
und Kurzkrimis.
Wenn er zusammen mit seinem Coautor Joachim Biehl schreibt,
nennt er sich manchmal Elka Vrowenstein.
Seit 2007 leitet er Schreibwerkstätten zum Thema „Krimischreiben“.

Internet: www.lifka.de

Andreas M. Sturm

Andreas M. Sturm

Andreas M. Sturm wurde 1962 in Dresden geboren. Der Diplom-Betriebswirt war viele Jahre in der Informatik tätig. In seiner Freizeit fotografiert der Autor gern und hört Rockmusik. Er lebt gemeinsam mit seiner Frau in Dresden.
Die ersten Schreibversuche startete er mit 16 Jahren. Es entstanden Kurzgeschichten und Western. Sein Faible für Kriminalromane brachte ihn dazu, ab 2009 wieder selbst zur Tastatur zu greifen.

Bei Krimifreunden heiß begehrt ist die Romanserie um das Kommissarinnen-Duo Wolf und König.

2021 erschien der DDR-Krimi »Verlorenes Land«.

Neben seinen Dresden-Krimis schreibt er Kurzgeschichten und ist Herausgeber von Anthologien, dazu gehören die bei Krimilesern beliebten Serien-Highlights »Giftmorde«, »Sachsenmorde«, »Weihnachtsmorde« und »Märchenmorde«.