Tee. Matcha. Mord
Sandra Aslund, Oliver Buslau, Peter Gerdes, Kathrin Hanke, Leo Hansen, Anke Küpper, Eric Niemann, Ricarda Oertel, Arnd Rüskamp, Sabine Weiß, Claudia Wenk Santana

HarperCollins Taschenbuch

Herausgegeben von Anke Küpper

Taschenbuch

ISBN 978-3-3650-0446-3
1. Auflage

12,– € [D], SFr. 12,– [CH], 12,40 € [A]

Earl Grey mit Schuss zum Mutmachen vor der Tat. Heidekräutertee zur Beruhigung danach. Intrigen zur Tea Time. Giftige Machenschaften bei der Teezeremonie. Ob heiß oder kalt, schwarz oder grün, Matcha oder Mugicha, lose oder im Beutel - kaum ein anderes Getränk erfreut sich weltweit solch großer Beliebtheit. So vielfältig wie seine Geschmacksrichtungen und Zubereitungsweisen sind die Geschichten unserer Krimiautorinnen und -autoren und die Orte, an denen sie spielen.

Mit Kurzkrimis von Mary Ann Fox, Cornelius Hartz, Arnd Rüskamp, Oliver Buslau, Eva Jensen, Kathrin Hanke, Sabine Weiß, Claudia Wenk Santana, Henrik Siebold, Eberhard Michaely, Sandra Åslund, Leo Hansen, Ricarda Oertel, Eric Niemann, Peter Gerdes, Charlotte Richter-Peill, Hartmut Pospiech, Till Raether, Franziska Henze und Anke Küpper.

Sandra Aslund

Sandra Åslund ist am Niederrhein nahe der holländischen Grenze aufgewachsen.

Sie studierte zunächst Französisch, Deutsch und Musik (Lehramt) an der Universität zu Köln, bevor sie sich zur Maskenbildnerin an der Oper Köln ausbilden ließ.

Neben ihrer deutschlandweiten Arbeit am Theater absolvierte sie ein Fernstudium in Prosaschreiben an der Textmanufaktur.

Unter ihrem Mädchennamen Sandra Maus veröffentlichte die Autorin Kurzgeschichten und Erzählungen in Anthologien sowie 2006 den Erzählband „Vielleicht war es nur der Wind“ im Verlag Peter Hellmund.

Von 2007 bis 2011 konzipierte und moderierte sie das Kleinkunstformat LiteraturLoungemit abendfüllenden Programmen über Biografien von z.B. Edith Piaf, Marlene Dietrich und Jacques Brel.

Seit 2016 schreibt Sandra Åslund Kriminalromane für den Ullstein-Verlag. Mit ihrem Debüt »Mord in der Provence« startete sie ihre Provence-Krimi-Reihe um die Kölner Kommissarin Hannah Richter. Die Bücher der dreibändigen Reihe erschienen bei Midnight by Ullstein, das Hörbuch zu Band 1 kam 2020 heraus.

Derzeit arbeitet sie an einer Bordeaux-Krimireihe. Der erste Teil, Mord au Vin, erschien Ende Mai unter dem Pseudonym Sandrine Albertim Taschenbuchprogramm von Ullstein.

Die Autorin ist Mitglied im SYNDIKAT und bei den Mörderischen Schwestern.

Seit 2020 schreibt sie Artikel für das Fachmagazin Federwelt. Mit ihren aufwändigen Lesungsprogrammen ist sie in ganz Deutschland unterwegs.

Sandra Åslund lebt mit Mann und Tochter in Berlin und Schweden.

Oliver Buslau

© Susanne Prothmann

Oliver Buslau

Oliver Buslau wurde am 21.6.1962 in Gießen geboren, wuchs aber ab dem vierten Lebensjahr in Koblenz auf und studierte nach dem Abitur Musikwissenschaft, Germanistik und Bibliothekswissenschaft in Köln und Wien. Seit 1992 lebt Oliver Buslau in Bergisch Gladbach bei Köln. Schon als Schüler und Student schrieb er für verschiedene Zeitungen und war als Komponist und Musiker tätig. Nach seinem Studienabschluss (Magister Artium) im Jahre 1990 arbeitete er bei der Kölner Schallplattenfirma EMI Classics und als Verlagsredakteur, danach als freier Autor von Texten über klassische Musik. Unter anderem arbeitete er bei den „Harenberg Musikführern“ mit und schrieb eine Fülle an Einführungstexten für Programmhefte und CD-Booklets. Nach Jahren freier Mitarbeit bei verschiedenen Schallplattenfirmen und Musikzeitschriften begann er 1999 Kriminalromane zu schreiben.

Als Krimiautor bekannt wurde Oliver Buslau mit seiner Serie um den Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott – Held von Buslaus erstem Krimi „Die Tote vom Johannisberg“ (2000 erschienen) und insgesamt zehn Romanen (Stand 2017). Neben Geschichten um Remigius Rott schrieb Buslau noch andere Krimis: „Schängels Schatten“ (2003) spielt in Buslaus alter Heimatstadt Koblenz und handelt vom berühmten Reiterstandbild am Deutschen Eck. „Das Gift der Engel“ (2006) hat die Stadt Bonn und ihre Umgebung zum Schauplatz und behandelt die Themen „Klassische Musik“ und „Rheinromantik“. 2009 erschien „Die fünfte Passion“ – ein Thriller um Geheimnisse in der Musik von Johann Sebastian Bach, 2011 der im Preußen Friedrichs des Großen Mitte des 18. Jahrhunderts spielende historische Krimi „Schatten über Sanssouci“, 2013 der Musik-Thriller „Die Orpheus-Prophezeiung“, 2020 der Beethoven-Krimi "Feuer im Elysium" mit einer Handlung rund um die Uraufführung von Beethovens neunter Sinfonie im Jahre 1824 in Wien. Ein weiterer Roman mit dem Rheinland als Schauplatz ist „Rheinsteig-Mord“. Buslau schrieb auch Romane im Horror-Genre wie etwa „Der Vampir von Melaten“ oder „Glutherz“ und „Die Akte Nekropolis“ – zwei Beiträge für die E-Book-Serie „Horror Factory“ des Bastei-Lübbe-Verlags. Seit 2015 steuert er Geschichten zur Serie „Cotton Reloaded“ (Relaunch der legendären Jerry-Cotton-Serie im Bastei-Lübbe-Verlag), seit 2017 auch zur klassischen Cotton-Heftromanreihe bei.

Auch als Autor vom Kurzkrimis und Kurzgeschichten hat sich Oliver Buslau einen Namen gemacht - in verschiedenen Anthologien und mit einer Kurzkrimiserie um den Hobbydetektiv Archibald Winter, die jahrelang wöchentlich in der Programmzeitschrift „tvKlar“ erschien. Für das Musikmagazin „Rondo“ schreibt er regelmäßig musikalische Rätselkurzkrimis mit dem klassisch gebildeten Ermittler Doktor Stradivari.

Neben der eigenen Autorenkarriere kümmert sich Oliver Buslau auch um die Schreibausbildung anderer: Im Jahre 2000 gründete er die Zeitschrift „TextArt - Magazin für Kreatives Schreiben“, die er bis 2016 als Chefredakteur und Mitherausgeber leitete. Als Dozent für Kreatives Schreiben gibt er selbst Kurse im Krimischreiben - unter anderem an der VHS Köln und an der edition Oberkassel Akademie.

Oliver Buslau ist als Bratschist Mitglied verschiedener Amateurensembles – unter anderem im Sinfonieorchester Bergisch Gladbach. Auch als Komponist ist Buslau gelegentlich aktiv. Schon 1986 komponierte er für den damaligen Koblenzer Karnevalsprinzen Prinz Dieter I. einen Marsch – heute als „RKK Marsch“ die Erkennungsmelodie des RKK (Regionalverband Karnevalistischer Korporationen Rhein-Mosel-Lahn e.V.).Seit einigen Jahren ist Oliver Buslau, der früher gelegentlich Sendungen im WDR und im Deutschlandfunk moderierte, als Klassikmoderator auf dem Internet-Radiosender Secondradio zu hören. Einmal im Monat läuft dort sonntags von 16 bis 18 Uhr seine Sendung „Klassikwelten mit Oliver“. 2017 veröffentlichte er den populären Musikführer „111 Werke der klassischen Musik, die man kennen muss“.

Peter Gerdes

Peter Gerdes

Gebürtiger Ostfriese. Germanist, Anglist, Lehrer, Journalist, Tageszeitungsredakteur. 

Autor von bislang 20 Kriminalromanen, zahlreichen Kurzgeschichten, einem Sciencefiction-Roman. 

Seine Krimis „Der Etappenmörder“, „Fürchte die Dunkelheit“ und „Der siebte Schlüssel“ wurden für den Literaturpreis „Das neue Buch“ nominiert.  Zuletzt erschienen: "Hetzwerk" (2021), "Verrat verjährt nicht" (2021), "Oldenburger Kohlkönig" (2022), "Borkumer Rache" 2023.

Seit 1999 ehrenamtlicher Initiator und Organisator des alle zwei Jahre stattfindenden Literaturfestivals "Ostfriesische Krimitage".

Mitglied im PEN Berlin

Von 2018 bis 2023 zuständig für das Festival des SYNDIKAT e.V., die CRIMINALE.

Kathrin Hanke

Kathrin Hanke

Kathrin Hanke wurde 1969 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg machte sie das Schreiben zu ihrem Beruf. Sie jobbte beim Radio als Redakteurin, schrieb kleine Artikel für Zeitungen und landete schließlich als Texterin in der Werbung. Nebenbei arbeitete sie als Ghostwriterin und schrieb sich hin und wieder unter Pseudonym mit Heftromanen das Leben schön. Aber sie liebt auch die dunklen Seiten des Lebens und liest genauso gern Krimis wie sie sie schreibt. Kathrin Hanke lebt mit Ihrer Familie sowie zwei Katzen und einem Hund in ihrer Heimatstadt Hamburg.

Leo Hansen

© Foto: Ines Müller-Hansen

Leo Hansen

Leo Hansen, Jahrgang 1954, studierte Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der Uni Hamburg. Er arbeitete 15 Jahre bei den Landesmedienanstalten in Hamburg und Thüringen und war verantwortlich für den nicht-kommerziellen Rundfunk und das lokale Fernsehen. Anschließend war er in Münster und Karlsruhe als Lehrer am Berufskolleg tätig und unterrichtete Medienpädagogik, Psychologie/Pädagogik und Politik. Er veröffentlichte zahlreiche medienpädagogische Fachartikel. Heute lebt er mit seiner Frau in Neustadt in Holstein an der Ostsee. Er hat drei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder.

Anke Küpper

© Evelyn Meiforth

Anke Küpper

Anke Küpper studierte Germanistik, Romanistik und Medienwissenschaften. Seit über zwanzig Jahren arbeitet sie als Buchautorin und Texterin. Neben ihren Kriminalromanen, in denen sie ihre Wahlheimat Hamburg zum Schauplatz macht, hat sie mehr als achtzig Sachbücher und Pixi-Geschichten sowie zahlreiche Quizze und Spiele veröffentlicht, darunter einige Bestseller. Sie hat bereits mehrere Krimi-Anthologien herausgegeben, ist in Hamburg als Literaturveranstalterin aktiv und leitet Schreibworkshops für Kinder und Erwachsene. 

 

Eric Niemann

Eric Niemann

Studium der Soziologie, Psychologie und
Neueren Deutschen Literatur
Hörspiele, Romane und Theaterstücke 

Ricarda Oertel

Ricarda Oertel wurde in Kappeln an der Schlei geboren und zog von hier an viele Orte der Welt bis nach Monterey in Kalifornien. Sie ist examinierte Germanistin, Theologin sowie Erziehungswissenschaftlerin. Mehrere Jahre arbeitete sie heilpädagogisch mit Jugendlichen. Ihre Kurzgeschichten wurden für verschiedene Literaturpreise nominiert und ausgezeichnet. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie und Katze nahe der Stör in Schleswig-Holstein, wo sie neben dem Schreiben auch als freie Lektorin tätig ist. Mit "Nordfinsternis" legt sie ihr Romandebüt im Emons Verlag vor.

Arnd Rüskamp

Arnd Rüskamp

Arnd Rüskamp wurde 1961 am Essener Baldeneysee geboren. Nach dem Abitur absolvierte er zwei lehrreiche Jahre bei der Luftwaffe. Er studierte Publizistik, Germanistik und Politik und arbeitete parallel als Reporter und Moderator für den WDR. Nach dem Studium lernte er als stellvertretender Chefredakteur einer Motorradzeitschrift die Strukturen eines Printmediums kennen. Er war Mitbegründer einer Werbeagentur, aus der schließlich ein Verlag hervorging, den er heute leitet. Er lebt im Ruhrgebiet und in einem Dorf in Schleswig-Holstein. Arnd Rüskamp ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Sabine Weiß

Sabine Weiß

Sabine Weiß, geboren 1968 in Hamburg, studierte Germanistik und Geschichte und arbeitete als Journalistin, bevor sie 2007 ihren ersten Roman "Die Wachsmalerin - Das Leben der Madame Tussaud" veröffentlichte. Es folgten weitere historische Romane, die im Ullstein-Verlag und im Lübbe-Verlag erschienen, zuletzt "Der Chirurg und die Spielfrau". Mit "Schwarze Brandung" kam 2017 ebenfalls bei Lübbe ihr erster Krimi heraus. "Brennende Gischt", "Finsteres Kliff" und "Blutige Düne" sind weitere Fälle mit der Sylter Kommissarin Liv Lammers. Daneben lieferte Sabine Weiß die Texte zu dem Reisebildband "Mit der Tram nach Lissabon". Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nordheide bei Hamburg.

Claudia Wenk Santana

Claudia Wenk Santana

Claudia Wenk Santana, gebürtige Hamburgerin, veröffentlichte mehrere Kurzkrimis und erhielt 2015 den Publikumspreis des schleswig-holsteinischen Krimifestivals KrimiNordica. 2018 erschien ein Mallorca-Krimi im Emons Verlag, in 2020 folgen nun zwei Kriminalromane mit portugiesischem Schauplatz im Aufbau Verlag. Aber es geht auch ohne Mord und Totschlag. Bei Bastei Lübbe erscheinen unter dem Pseudonym Lea Santana in 2022 und 2023 zwei Romane im Bereich Frauenliteratur. Claudia Wenk Santana ist Mitglied im SYNDIKAT e.V. und im Hamburger writers‘ room.  

Anke Küpper

© Evelyn Meiforth

Anke Küpper

Anke Küpper studierte Germanistik, Romanistik und Medienwissenschaften. Seit über zwanzig Jahren arbeitet sie als Buchautorin und Texterin. Neben ihren Kriminalromanen, in denen sie ihre Wahlheimat Hamburg zum Schauplatz macht, hat sie mehr als achtzig Sachbücher und Pixi-Geschichten sowie zahlreiche Quizze und Spiele veröffentlicht, darunter einige Bestseller. Sie hat bereits mehrere Krimi-Anthologien herausgegeben, ist in Hamburg als Literaturveranstalterin aktiv und leitet Schreibworkshops für Kinder und Erwachsene. 

 

Termine

Wann Was Wo
27. Juni 24
19:30 Uhr
Lesung
Meer Mord. Kutter, Küsten und Kanaillen
Atelier Gausz
22765 Hamburg
03. Juli 24
17:00 Uhr
Lesung am Strand Pelzerhaken, Strandbühne
23730 Neustadt Pelzerhaken
17. Juli 24
17:00 Uhr
Lesung am Strand Pelzerhaken, Strandbühne
23730 Neustadt in Holstein
30. Aug. 24
19:00 Uhr
Lesung Alsterschatten
book & look
Alter Bahnhof
23714 Malente
21. Sep. 24
18:00 Uhr
Lesung
2. Lange Nacht der Krimis
Norderstedt
22846 Norderstedt
25. Sep. 24
18:30 Uhr
Lesung Alstergrab
Preview
Thalia Heroldcenter, HASPA
22850 Norderstedt
09. Okt. 24
19:30 Uhr
Lesung Alstergrab
Premierenlesung
Atelier Gausz
22765 Hamburg
11. Okt. 24
20:00 Uhr
Lesung Alstergrab
Bickendorfer Krimitage
Bildungslabor Cooche
50827 Köln